buschschwanzrennmaus
  Abgabebedingungen
 
Meine Buschschwanzrennmäuse liegen mir natürlich sehr am Herzen, daher werden sie nur in gute und artgerechte Zuhause abgegeben. Folgende Punkte müssen deswegen erfüllt sein, ansonsten gibt es keine Buschis von mir.


- Da Buschschwanzrenner Gruppentiere sind, werden sie mindestens zu zweit abgegeben.
  Gruppengrössen bis zu 5 Tieren sind möglich. Allerdings sollte bei mehr als 3 Tieren die
  Möglichkeit bestehen, ein weiteres artgerechtes Becken zuzlegen, falls die Gruppe sich 
  zerstreiten sollte. Sie sind untereinander zwar sehr verträglich, aber Vorsorge ist besser 
  als Nachsorge. Mehr als 5 Tiere nur an erfahrene Halter.

- Für zwei Tiere muss mindestens ein Becken mit der Grösse 100x50x50cm vorhanden
  sein. Da Buschschwanzrennmäuse gut und gerne klettern, wäre ein hohes Becken
  natürlich besser. Für mehr Tiere muss natürlich auch entsprechend mehr Platz gegeben
  werden. Auch muss im Becken eine artgerechte Einrichtung vorhanden sein (sehe
  Kapitel Infos - Haltung).

- Die Buschis werden gegen eine Schutzgebühr von 30 Franken pro Tier abgegeben 
  unabhängig der Anzahl und des Geschlechts. (Für Züchter generell 40 Franken pro Tier).

- Natürlich werden sie NICHT als Schlangenfutter abgegeben.

- Buschschwanzrennmäuse sind Beobachtungstiere. Man kann nicht mit ihnen spielen, sie
  streicheln oder herumtragen. Sie holen zwar Leckerlis aus der Hand und klettern dann 
  auch mal auf Hand und Arm herum, aber Kuscheltiere sind sie NICHT. Dies muss den 
  neuen Haltern bewusst sein. Sie sind deswegen auch nur bedingt für Kinder geeignet,
  die oft Tiere möchten, mit denen sie "kuscheln" können.

- Buschis sind dämmerungs- und nachtaktiv. Auch wenn sie sich der Umgebung anpassen
  und auch mal am Tag unterwegs sind, schlafen sie doch oft tagsüber. Dies muss man
  akzeptieren und sie in Ruhe schlafen lassen.

- Ich gebe meine Renner augenscheinlich gesund ab, für die weitere gesundheitliche
  Entwicklung kann ich natürlich nichts garantieren.

- Über regelmässige Berichte, wie es ihnen geht, freue ich mich immer. Über Krankheit
  und Todesfall möchte ich informiert werden.

- Können die Tiere aus irgenwelchen Gründen nicht mehr gehalten werden, möchte ich 
  darüber informiert werden. Ich helfe dann auch bei der Suche nach einem neuen
  Zuhause.

- Ich wohne in Spreitenbach AG, hier müssen die Tiere abgeholt werden. Die Buschis
  werden nicht an Bahnhöfen oder sonstwo übergeben.

- Für die Abholung muss eine geeignete Transportbox mitgebracht werden. Eine
  Kartonschachtel wird als Transportmittel nicht akzeptiert, da sie dem Tier keinerlei
  Schutz bietet und auch nicht ausbruchsicher ist.

- An Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren werden die Renner nur in Begleitung eines 
  Erziehungsberechtigten abgegeben.

- Rennmäuse, welche länger bei den Eltern waren, haben ein viel ausgeprägteres und
  besseres Sozialverhalten, welches dem neuen Halter nur von Vorteil ist. 
  Daher ist das Abgabealter frühestens mit 9 Wochen (Ausnahme: 16-18 Wochen für die 
  Zucht und mit 10 Wochen bei besonders grossen Würfen). 
  Ist ein Jungtier noch nicht so weit in die Welt hinauszuziehen,  weil es noch nicht reif
  genug ist; sich langsamer entwickelt; krank ist etc., wird das Abgabedatum nach
  hinten verschoben.  Die Abgabedaten auf der Seite Abgabetiere sind also nicht definitiv,
  sondern nur ein ungefährer Richtwert.



 
  Heute waren schon 1 Besucher (15 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=